Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm

Jahresthema 2016: "Weite wirkt"

Ulf Schlüter, Superintendent
Portrait Sup. Ulf Schlüter

Wenige Monate nur trennen uns noch vom Start des großen Reformationsjubiläums. Was vor 500 Jahren in Wittenberg begann, lebt heute im Ev. Kirchenkreis Dortmund wie auf allen Kontinenten in den Kirchen der reformatorischen Tradition. Luthers Welt der Landesfürsten hat sich globalisiert; Provinz- und Kirchturmdenken taugt weder für die Politik noch für die Kirche.

„Reformation und die Eine Welt“ – so heißt das Thema dieses Jahres im evangelischen Deutschland. „Weite wirkt“ haben die Landeskirchen in Rheinland, Westfalen und Lippe ihrerseits das Ganze überschrieben.

In Dortmund, Lünen und Selm findet ökumenische Weite seit langem vielfältigen Ausdruck. Partnerschaften des Kirchenkreises verbinden uns mit Christen in Namibia, England, Weißrussland, Kongo, Sambia und Sri Lanka, hinzu kommen Verbindungen nach Indien, Tansania, Kenia, Palästina, Schottland und Serbien.

Höhepunkt des „Weite wirkt“-Jahres wird ohne Zweifel der Besuch von gleich elf Partner-Delegationen Anfang bis Mitte Mai 2016 sein, ergänzt von einem eigenen Programm für jugendliche Gäste.

Zahlreiche Veranstaltungen werden ferner entfalten, wie Weite heute wirken kann: im Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, als christliche Gemeinde in einer religiös und kulturell pluralen Gesellschaft.

Im Horizont der Einen Welt warten viele Möglichkeiten; Gottes Geist führt in die Weite. Nutzen wir dies Jahr, um sie - gut evangelisch - zu entdecken.

Ulf Schlüter, Superintendent

Weite wirkt

Weltweit unterwegs