Fachbereich Bildung und Begegnung

Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm

Literaturfrühstück

Zum nächsten Literaturfrühstück am Dienstag, den 10.012017 von 9.00 - 11.00 Uhr im Reinoldinum (kleiner Saal) laden wir herzlich ein.

Johannes Weissinger und Günther Keine werden je ein Buch bzw. Projekt vorstellen, dass sich mit der Frage befasst, wie die Reformation heute angesichts der gesellschaftlichen und politischen Voraussetzungen weiterentwickelt werden muss. Die beiden Titel lauten:

Die Reformation radikalisieren, 5 Bd. Berlin : LIT Verl., 2015
Herausgegeben von Prof. Dr. Ulrich Duchrow, Prof. Dr. Daniel Beros, Dr. Martin Hoffmann, Prof. Dr. Hans G. Ulrich
Die Reihe fragt: von welcher Perspektive aus ist es sinnvoll, heute auf die Reformation zu blicken? Wir wählen eine Doppelperspektive: „Die Reformation radikalisieren – provoziert von Bibel und Krise“. Ausgangspunkt ist die umfassende Krise des Lebens heute. Darauf und auf die Reformation samt Wirkungsgeschichte blicken wir aus der Perspektive sozialgeschichtlicher Bibellektüre, das heißt, aus der Perspektive der Befreiung zum Leben in gerechten Beziehungen. Denn nach Luther müssen alle Traditionen nach dem Maßstab der Schrift beurteilt werden.

Ottmar Fuchs: Die andere Reformation – Ökumenisch für eine solidarische Welt, Würzburg: Echter-Verl., 2016, 216 S.
Gottes Liebe ist gratis. Allein der Glaube daran ist notwendig. Gute Werke braucht es dafür nicht. – Dies ist eine zentrale Aussage der mit Martin Luther verknüpften Reformation.
Der Glaube allein aber genügt nicht. Um der Menschen willen sind gute Werke nötig. Diese Überzeugung haben durch die Jahrhunderte hindurch viele Menschen in ihrer Solidarität mit bedürftigen und gefährdeten Menschen gelebt.
Um diese andere Reformation geht es in dem Band: Glaube – mit Luther – als Kraftquelle für tätige Nächstenliebe zu sehen, nicht aber als Bedingung dafür, von Gott geliebt zu sein. Gott liebt die Menschen voraussetzungslos. Diese andere Reformation öffnet die Ökumene für einen Glauben, der sich für alle Menschen solidarisch auswirkt.

Termine für das Literaturfrühstück 2017: 7.2./28.3./2.5./4.7./5.9./4.10./7.11./5.12.

Bibelbiege-Puppen

Die Bibliothek hält zwei Boxen mit Bibelbiege-Puppen zum Verleih bereit. Die Puppen sind aus Holz gefertigt, Arme und Beine sind biegbar. Eine Kiste mit 10 kleinen Figuren und eine Kiste mit 5 großen Figuren kann jeweils für vier Wochen entliehen werden (Signatur: 18.6 und 18.10). Mit Hilfe der Puppen können biblische Geschichten anschaulich und lebendig erzählt werden.

Sie können zu den verschiedenen Religionen Gegenstände ausleihen

Ausleihgegenstände zum Judentum , Islam, Christentum, Hinduismus, Buddhismus

Öffnungszeiten

  • Mo-Do: 12 - 17 Uhr
    (in den Ferien bis 15:30 Uhr)
  • Fr: 12 - 14 Uhr

Kontakt

Bibliothek

Reinoldinum
Schwanenwall 34
44135 Dortmund

Ansprechpartnerinnen 

  • Elke Simon
    Tel.: 0231 8494-413
  • Andrea Wiesemann
    Tel.: 0231 8494-413
  • Ina Annette Bierbrodt (Leitung)
    Tel.: 0231 8494-418

Fax: 0231 8494-406

E-Mail: bibliothek(at)ekkdo.de